Die Bildungsangebote im Nachmittagsbereich bieten ein breites Spektrum an verschiedenen Aktivitäten für die Kinder.

Doch der Begriff „Bildungsangebote“ führt oft ein eine falsche Fährte. Hier steht nämlich nicht die reine Wissensvermittlung im Vordergrund, sondern Bildungsangebote sind Angebote, bei denen die Interessen, die Neugier und der Spaß der Kinder im Vordergrund stehen. Dennoch verbinden sie den Spaß auch immer mit einem Bildungsaspekt.

Ebenfalls leisten diese Angebote auch einen wertvollen Beitrag zur sozialen Erziehung. Kinder lernen in einer Gruppe angemessen miteinander umzugehen, einander zu helfen und Rücksicht zu nehmen.

 

Wir bieten Angebote ausfolgenden Bereichen an:

Sport und Spiel, Tanz, Fußball, Yoga, Kunst, Kreativität, Werken, Natur, Lesen, Sprachförderung.

 

 

Im Vordergrund stehen bei uns Bewegungsangebote

 

Kinder brauchen viel Bewegung. Bewegungsmangel führt zu Haltungsschäden, zu Fettleibigkeit, Antriebs- und Appetitlosigkeit. Bewegungsmangel ist symptomatisch für unsere Zeit. Zu viel fernsehen, fehlende Spielplätze, zu kleine Wohnungen und empfindliche Nachbarn sind einige Ursachen dafür.

Ein regelmäßiges Bewegungsangebot ist daher unerlässlich zur langfristigen Gesunderhaltung der Kinder. Darüber hinaus macht es den Kindern großen Spaß, unterschiedliche Bewegungsmöglichkeiten auszuprobieren. Wahrnehmung und Bewegung hat eine wesentliche Bedeutung für die körperliche und motorische, für die psychosoziale sowie die kognitive Entwicklung der Kinder.

 

Aus diesem Grund bietet der offene Ganztag neben speziellen Sportangeboten (Fußball, Tanzen, Geräteturnen, Zirkeltraining) auch genügend Kletter-, Lauf- und Spielmöglichkeiten an, die das einzelne Kind in seinen Möglichkeiten fördert und fordert.